Bunte Bentheimer

Unsere Bunten Bentheimer. Genuss für den anspruchsvollen Genießer.

Das Bunte Bentheimer Schwein ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Seine Blütezeit erlebte es Mitte der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts. Durch seine natürliche Entwicklung und den etwas höheren Fettanteil reift das Fleisch des Tieres deutlich intensiver und erlangt dadurch seinen extravaganten, unverwechselbaren Geschmack.

Die positiven Eigenschaften haben sich bis heute erhalten – das Fleisch ist bei Gourmets entsprechend sehr beliebt. Optisch zu erkennen sind die Tiere übrigens durch ihre unregelmäßigen, schwarzen Flecken auf dem weißem oder hellgrauem Untergrund. Die traditionelle und alte Eichelfütterung war in Deutschland so gut wie ausgestorben. Für unsere Bunten Bentheimer haben wir sie wieder ins Leben gerufen. Dabei sind nur wenige Wälder für diese, mittlerweile außergewöhnliche, Art der Haltung geeignet – die Ländereien um den Schultenhof bieten uns diese Möglichkeiten. Wenn genug Eicheln reifen, bekommen die Schweine darüber hinaus kein zusätzliches Futter. Wenn doch nötig, verfüttern wir natürlich ausschließlich zusätzlich gesammelte Eicheln oder biologisch erzeugte Futtermittel. Unsere Bunten Bentheimer verbringen den Großteil des Jahres im Eichenwald. Dadurch werden Sie fast doppelt so alt wie Tiere, die gemästet werden. Dort leben sie in Gruppen und können alle natürlichen Verhaltensweisen ausleben. Und das bei besonders viel Platz, in unmittelbarer Nähe zum Schultenhof.

Denn nur durch diese besondere, konsequent urtypische Art der Haltung werden unsere Produkte vom Bunten Bentheimer so wie sie sein sollen: unverwechselbar im Geschmack.

Ein kleiner Film über unsere Bunten Bentheimer:

Produziert von: Hattingen-Filme.de
Kamera: Claus Jurgen Barteczko